Bonrollen und ihr Gewicht

Bei Thermo Bonrollen kann die Dicke des verwendeten Papiers recht unterschiedlich sein. Standardpapier hat eine Geiwcht von 55 je Quadratmeter Papier. Höherwertiges Papier hat ein Gewicht von 76 Gramm je Quadratmeter. Diesen Unterschied kann man bereits durch bloßes Anfassen fühlen. Während die Standard Bonrollen für den Einsatz im Supermarkt, Kaufhaus oder an der Tankstelle geeignet sind, werden die dickeren Papiersorten häufig für Tickets oder Wettscheine genutzt.

Nicht jede Papiersorte kann auch in jedem Bondrucker eingesetzt werden. Hier sind unbedingt die Spezifikationen des Druckerherstellers zu beachten. Insbesondere die Cuttermesser können sonst eine deutlich kürzere Haltbarkeit aufweisen.

Aufgrund des dickeren Papiers ist auf den Bonrollen mit einer hohen Grammatur eine geringere Lauflänge vorhanden. Bei einer Rollen 80/80/12 mit einem Rollendurchmesser von 80mm und einer Lauflänge von 80m bei Bewicklung mit Standardgrammatur von 55gr./qm wird bei 76gr./qm nur noch eine Lauflänge von 60m. Die Rolle ist damit nicht bei gleichen Abmessungen teurer, es ist auch weniger drauf.

Thermobonrollen ohne Bisphenol

Seit einer von Greenpeace in Auftrag gegebenen Studie, sind auch Kassenrollen aus Thermopapier im Verdacht nicht ganz ungefährlich zu sein. Normalerweise enthalten solche Rollen einen Anteil von Bisphenol A von 2%. Bisphenol A wird für die Kunststoffproduktion eingesetzt und ist eigentlich recht gut erforscht. Daher weiß man, dass es bei der Aufnahme in den Organismus wie Östrogen wirkt. Östrogen ist ein weibliches Hormon. Ferner hat man festgestellt, dass Bisphenol A auch durch die Haut aufgenommen werden kann, daher besteht eben auch die Möglichkeit durch Anfassen der Thermorollen diesen Stoff aufzunehmen.

Als Alternative zu den Bisphenol A haltigen Thermorollen wird im Handel auch Bisphenol A freies Papier angeboten. Das Probelm dabei: Statt Bisphenol A enthalten Sie dann die Stoffe Bisphenol S oder Bisphenol C, beides Stoffe die weit weniger erforscht sind. Die Gefahren die davon ausgehen sind daher deutlich schlechter absehbar.

Zum Glück gibt es auch komplett Bisphenol freies Thermopapier, was jetzt immer mehr angeboten wird.